Die Welt ... ein Regenbogen

 

"Rot, Orange und Gelb und Grün, Blau, Indigo, Purpurn:

wer hält in Händen das bunte Band,

am Himmel zu tanzen?"

(Mao Tse-Tung, 1893-1976)

 

 

Ein Regenbogen entsteht durch Brechung und Spiegelung des Sonnenlichts in den Wassertropfen einer Regenwand oder -wolke. Sichtbar ist er nur, wenn der Beobachter mit dem Rücken zur Sonne steht.

 

Der schwächere Nebenregenbogen, der sich manchmal bildet, zeigt immer den umgekehrten Farbverlauf des prächtigeren Exemplars und wird von zweifach reflektierten Strahlen hervorgerufen.

 

Ein seltenes Phänomen ist der Mondregenbogen bei Nacht: meist erscheint er weiß, doch bei besonders klarer Luft und ausgeprägtem Vollmond kann man auch die Spektralfarben wahrnehmen.

 

Der Regenbogen als Symbol

In der Mythologie vieler Kulturen gilt der Regenbogen als Mittler zwischen der Götter- und Menschenwelt. Die australischen Ureinwohner verehren die Regenbogenschlange als Schöpfer der Welt, bei den alten Griechen reiste Iris als Götterbotin auf dem Regenbogen zwischen Himmel und Erde, nach der irischen Mythologie hat der Leprechaun seinen Goldschatz am Ende des Regenbogens vergraben, und auch im Judentum und bei den Christen ist er ein wichtiges Symbol.

 

Nach einer indianischen Prophezeiung werden nach der Verwüstung der Erde die "Krieger des Regenbogens" (Menschen vieler Farben, Klassen und Glaubensrichtungen) die Welt bevölkern.

Vor diesem Hintergrund erkor Greenpeace den Regenbogen zu seinem Erkennungszeichen und taufte sein Flaggschiff auf den Namen "Rainbow Warrior".

 

Das moderne Südafrika versteht sich als "Rainbow Nation" (Regenbogennation). Bürgerinnen und Bürger verschiedener Herkunft und Hautfarbe sollen gleichberechtigt, Seite an Seite, leben.

 

Die Regenbogenfahne ist ein in der Geschichte wiederkehrendes Symbol, das meist Vielfalt zum Ausdruck bringt.
Sie war die Flagge der alten südamerikanischen Hochkultur der Inkas. Während der Bauernkriege symbolisierte sie die Hoffnung auf Veränderung. Heutige Homosexuelle sehen die Regenbogenfahne mit 6 Farben als Zeichen für Toleranz und sexuelle Freiheit.
In jüngerer Zeit, insbesondere seit den Demonstrationen gegen den Irak-Krieg 2003, führte die italienische Friedensbewegung eine Regenbogenfahne mit 7 Farben mit dem Aufdruck Pace (Frieden) ein. Sie dient inzwischen der internationalen Friedensbewegung als Symbol.

 

ROT: afrikanischer Tulpenbaum, Key West
ORANGE: Brunnen, Rom
GELB: Frozen Margarita auf der "Celebrity Constellation"
GRÜN: Bananenstaude in Cartagena de Indias, Kolumbien
BLAU: Pazifik
LILA: Kindershirt, Mexiko

 

Somewhere, over the rainbow, way up high,

There's a land that I heard of once in a lullaby.
Somewhere, over the rainbow, skies are blue,
And the dreams that you dare to dream
Really do come true ...

Judy Garland 1939 in "The Wizard of Oz"

 

 

s. a. REGENBOGEN-BRÜCKE