Leute mit leichtem Gepäck kommen am besten durchs Leben.

Jakob Bosshart (1862-1924)



Unentbehrlich

240 Gramm, die auf meine Reisen mit müssen

 

Mit nur 240 Gramm inklusive Schutzhülle, Ladegerät und Kopfhörer und mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten ist mein iPhone in den letzten Jahren für mich zu einem unentbehrlichen Reisebegleiter geworden.

 

Das Smartphone dient mir nicht selten als zusätzliche kleine und sehr lichtstarke Kamera, die für Schnappschüsse und Videoclips eingesetzt wird. Ich kann mit ihm im Internet surfen und per SMS und eMail mit meinen Leuten zu Hause in Kontakt bleiben, meist sogar kostenlos.

 

Und es erspart mir einiges an Ausrüstung: Dank der Apps dient es mir - um nur einiges zu nennen - als Reiseführer und Wörterbuch, als Notizblock und Währungsrechner, als Radio, Zeitung, Lexikon, Taschenrechner, Kompass, Kalender, Stadtplan, Nahverkehrs- Fahrplan, Hotelverzeichnis, Stoppuhr, Wecker, Weltzeituhr, Höhenmesser und sogar als Taschenlampe und Diktiergerät.

 

Wenn mir langweilig sein sollte, kann ich die Spiele App benutzen, und wenn ich wissen will, wie das Wetter am Urlaubsort wird, ziehe ich mein iPhone zu Rate; die Werte werden stündlich aktualisiert.

Selbst meine Bordkarten habe ich im iPhone gespeichert und brauche den ganzen Papierkram nicht mehr … und demnächst werde ich auch mit dem "Handy" bezahlen.

 

Nur mein altes Taschenmesser benötige ich noch nach wie vor, denn Brot und Käse schneiden oder Stöckchen schnitzen, das kann mein iPhone leider noch nicht.

 

Ach ja: telefonieren tue ich auch mit den Teil. Aber ausgesprochen selten.

 

 

© mamatembo 2013



weitere Ausrüstungsgegenstände sind in meinem Reisealphabet zu finden.